Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Schwer verletzter Hund von Feuerwehr aus unwegsamem Gelände gerettet

Schwer verletzter Hund von Feuerwehr aus unwegsamem Gelände gerettet

Online seit 21.10.2019 um 04:50 Uhr

Scharnstein.

Ein Hund ist Sonntagnachmittag in Scharnstein (Bezirk Gmunden) abgestürzt und musste von der Feuerwehr schwer verletzt aus unwegsamem Gelände gerettet werden.

"Eine Familie spazierte mit ihrem Berner Sennenhund auf die Burgruine Scharnstein. Oben angekommen sprang der Hund in einem Satz über ein Fensterparapet und stürzte dabei zirka 30 Meter in den Abgrund. Die Besitzer machten sich gleich auf den Weg um den verunfallten Hund zu suchen, alarmierten dabei aber auch die Einsatzkräfte von der Feuerwehr. Nach kurzer Lagebesprechung mit einem der Besitzer starteten die Einsatzkräfte zum vermuteten Absturzpunkt am Fuße des Felsen, auf dem die Burgruine errichtet wurde. Nach kurzer Zeit konnten die Besitzer und die Einsatzkräfte den abgestürzten Vierbeiner, schwer verletzt auffinden. Kurzerhand wurde dieser auf eine Feuerwehrschutz-Jacke gelegt und so sicher in das Tal getragen. Nach Rücksprache mit der Tierklinik wurde der Berner Sennenhund in das Tierklinikum Ried im Traunkreis zur weiteren Versorgung eingeliefert," berichtet die Feuerwehr Scharnstein.



von Matthias Lauber
am 21.10.2019 um 04:50 Uhr erstellt,
am 21.10.2019 um 04:50 Uhr veröffentlicht,
am 21.10.2019 um 04:50 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
PKW-Lenker beging Fahrerflucht
21.11.2019, Lambach

Erfolgreiche Suchtmittelerhebungen
20.11.2019, Linz

Blitzeinbruch in Elektronikfachgeschäft
20.11.2019, Leonding

Messerattacke am Spielplatz bei Suchtgiftkauf
20.11.2019, Mattighofen

Tscheche in Bad Leonfelden festgenommen
20.11.2019, Bad Leonfelden/Eidenberg