Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Messerattacke am Spielplatz bei Suchtgiftkauf

Messerattacke am Spielplatz bei Suchtgiftkauf

Online seit 20.11.2019 um 16:33 Uhr

Mattighofen.

Am 19. November 2019 gegen 19:58 Uhr ereignete sich am Spielplatz in Mattighofen eine Körperverletzung mit einer Stichwaffe. Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn wollte eine geringe Menge Cannabis im Wert von 50 Euro von einem 17-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau am Inn, erwerben und kam dazu mit einem Küchenmesser bewaffnet zum vereinbarten Treffpunkt, um sich bei Schwierigkeiten verteidigen zu können. Nachdem der 17-Jährige vom Käufer das Geld verlangte, obwohl er das Suchtmittel nicht bei sich hatte und angab, dieses nach Bezahlung zu holen, verweigerte der 18-Jährige die Bezahlung und es kam zum Streit zwischen den beiden Burschen. Ein Freund des 17-Jährigen, welcher sich in der Nähe aufhielt, kam daraufhin zum Spielplatz. Daraufhin holte der 18-Jährige das Küchenmesser aus seiner Jackentasche und stach auf den 17-Jährigen ein. Beim Versuch, die Messerstiche abzuwehren, erlitt das Opfer eine Schnittverletzung am Arm und wurde im Krankenhaus Braunau erstversorgt. Der 18-Jährige wurde festgenommen und wird in die Justizanstalt Ried überstellt. Ein vorläufiges Waffenverbot gegen ihn wurde ausgesprochen, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 20.11.2019 um 16:33 Uhr erstellt,
am 20.11.2019 um 16:33 Uhr veröffentlicht.