Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Fahrlässige Körperverletzung im Beautystudio

Fahrlässige Körperverletzung im Beautystudio

Online seit 21.05.2019 um 17:41 Uhr

Linz-Land.

Eine 38-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land unterzog sich am 22. März 2019 einer kostenlosen kosmetischen Probebehandlung in einem Beautystudio im Bezirk Linz-Land. Bei der Kosmetikbehandlung sollten mit hochkonzentriertem Ultraschall Falten und Fettgewebe behandelt werden. Durch die Behandlung im Gesichtsbereich, speziell rund um die Augen, erlitt die 38-Jährige einen Sehverlust und suchte daher einen Arzt auf. Da es sich um eine bislang einzigartige Verletzung handelte, wurde die Behandlung von einem Spezialisten im MedC ampus III des Kepler Universitätsklinikums übernommen. Die Dauer der Gesundheitsbeeinträchtigung ist nicht abzusehen, fest steht jedoch, dass es sich um gravierende Dauerfolgen handelt. Obwohl das Ultraschallgerät für kosmetische Behandlungen verwendet wird, ist es nicht als Medizinprodukt eingestuft. Weiters war für das Beautystudio kein "reglementiertes Gewerbe" angemeldet und es hatten der Inhaber des Gewerbes und die Angestellte weder eine Befähigungsprüfung noch einen einschlägigen Lehrberuf erlernt. Seitens der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land wird das Vorliegen etwaiger Verwaltungsübertretungen nach der Gewerbeordnung geprüft, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 21.05.2019 um 17:41 Uhr erstellt,
am 21.05.2019 um 17:41 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Zivilschutzalarm in Rainbach im Mühlkreis versehentlich ausgelöst
19.06.2019, Rainbach im Mühlkreis

Nach "Wheelie" gegen PKW geprallt
19.06.2019, Leonding

Motorradlenker fuhr in Gegenverkehr
19.06.2019, St. Lorenz

Fahndungserfolg
19.06.2019, Ansfelden

Schwerer Betrug mit Arzneimitteln
19.06.2019, Linz/Linz-Land